Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

22.09.2015

Akademietagung am 7. November

"Elisabeth von Schönau - Visionärin und Heilige"

FRANKFURT/ LIMBURG/ STRÜTH. Anlässlich des Jubiläumsjahres zum 850. Todestag der Heiligen Elisabeth von Schönau lädt das Bistum Limburg zu einem Thementag nach Frankfurt ein. Die Tagung mit dem Titel: "Elisabeth von Schönau - Visionärin und Heilige" findet am Samstag, 7. November, im Haus am Dom in Frankfurt statt. Von 10 bis 18 Uhr werden Wissenschaftler aus dem In- und Ausland wie Michael Oberweis oder Peter Dinzelbacher zum Thema sprechen, außerdem wird es ein Gesprächskonzert geben. Der Tag schließt mit einem Gottesdienst im Frankfurter Dom. Der Thementag wird sich intensiv mit Leben und Werk der Benediktinerin auseinandersetzen, die mit ihrer Zeitgenossin Hildegard von Bingen zu den bedeutendsten Mystikerinnen des Mittelalters zählt.

Professor Dr. Michael Oberweis von der Akademie der Wissenschaften in Mainz wird über die Heilige und ihren Bruder, der Abt im Männerkloster von Schönau war, referieren: "Elisabeth und Ekbert von Schönau - Eine geistliche Geschwisterbeziehung im Doppelkloster". Über die handschriftliche Überlieferung der Werke Elisabeths spricht Dr. Hans-Walter Stork von der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg. In Elisabeths Werken spielt die Ursula-Legende eine große Rolle. Über "Ursprung und Entwicklung der Ursula-Legende" kreist der Vortrag von Clemens Bayer von der Akademie der Wissenschaften in Bonn.

Nach einem Gesprächskonzert mit Nadja Jamiro (Gesang), Martin Reuß (Gitarre) und Dr. Stephanie Hartmann (Text) zur Heiligen wird Professor Dr. Felix Heinzer von der Universität Freiburg über Elisabeth und ihre Zeitgenossin Hildegard von Bingen sprechen: "Elisabeth von Schönau - eine ungleiche Schwester Hildegards von Bingen?" Die Tagung schließt mit einem Beitrag von Professor Dr. Peter Dinzelbacher von der Universität Wien. Der Historiker, der Elisabeths Werke vor einigen Jahren neu übersetzt hat, referiert über "Sprachliche und literarische Aspekte der Visionsbücher Elisabeths von Schönau."

Der Thementag im Haus am Dom findet in Kooperation mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus statt. Eine Anmeldung zu der Tagung ist erforderlich. Interessierte können sich bis zum 2. November via Fax unter der 069-800 87 18 412, via Mail an hausamdom(at)bistum-limburg.de oder via Post (Haus am Dom/ Domplatz 3/ 60311 Frankfurt) anmelden. Die Tagungskosten betragen 19 Euro, ermäßigt 10 Euro. (fl)