Kategorien &
Plattformen

Räte und Gremien

Räte und Gremien
Räte und Gremien
© pixabay

Der Pfarrgemeinderat (PGR) leitet gemäß der Synodalordnung unseres Bistums gemeinsam mit dem Pfarrer die Pfarrei. Er legt die Leitlinien für die Seelsorge fest und kann Ziele und Schwerpunkte formulieren. Sitzungen des PGR sind in der Regel öffentlich, Interessierte Besucherinnen und Besucher können also dazu kommen, haben allerdings kein Rede- und Stimmrecht.  Mitgliedern des sogenannten Pastoralteams wurde ein generelles Rederecht in den Sitzungen erteilt.

 

Der gegenwärtige Pfarrgemeinderat wurde am 10. November 2019 neu gewählt

Ihm gehören an:

P. Hugon Superson OFM, Pfarrer

Brunner, Gerhard, PGR Vorsitzender

Krämer, Irmgard, stellvertr. Vorsitzende

Stutzmann, Marita stellvertr. Vorsitzende

Struth, Heike
Bindczek, Lothar
Schmitz, Kevin
Helm, Josef
Runkel, Franziska
Rischen, Anna-Maria
Kietzmann, Martina
Weinand, Annegret
Maibach, Felicitas

Pfarrvikar Manfred Döbbeler, als Vertreter des Pastoralteams

 

Bistum Limburg:

"Der PGR ist das einzige Gremium, das in Urwahl von den Gläubigen gewählt wird, denn auf dieser Ebene findet der Dialog von Amt (Pfarrer als Leiter der Pfarrei) und Mandat (Gläubige als Mitglieder der Pfarrei) statt. Dieser Dialog ist die Basis des synodalen Systems im Bistum Limburg. Alle weiteren Wahlen und Entsendungen basieren auf der direkten PGR-Wahl und entsprechend bedeutend ist die Beteiligung der Gläubigen."

Der Verwaltungsrat ist zuständig für Finanzen der Pfarrei. Zu seinen Aufgaben gehören u. a. Unterhalt und Betrieb von Gebäuden, Verwaltung von Grundstücken, Personalangelegenheiten und alles, was Wirtschaftsfragen angeht. In der Regel ist der Pfarrer gleichzeitig auch Vorsitzender des Verwaltungsrates (VRK abgekürzt). Der VRK ist ein Organ, dass durch seine Arbeit die Umsetzung der Seelsorge ermöglicht und die Leitlinien der Pfarrgemeinderatsbeschlüsse befolgt.

aktueller Verwaltungsrat

P. Hugon Superson OFM - Vorsitzender

Lothar Bindczeck (stellv. Vorsitzender)

Stephan Breitenbach

Hermann Christmann

Ingrid Engel

Elke Koch

Lydia Koriller

Regina Schneider

Die Ortsausschüsse sind noch recht junge Gremien in der Synodalordnung des Bistums Limburg. Sie wurden notwendig durch das Zusammenlegen kleinerer Pfarrgemeinden zu einer großen Pfarrei. Sie sollen die Gegebenheiten und Belange der kleinen Orte im Blick behalten und mit dem PGR zusammenarbeiten.

Die Ortsausschüsse sind formlos: es müssen keine Listen und Protokolle geführt werden, Menschen können so mitarbeiten, wie sie es möchten - sei es projektorientiert. Die Vorsitzenden der Ortsausschüsse werden vom PGR bestätigt. Sie werden ggfs. zu PGR Sitzungen eingeladen.

Ortsausschüsse gibt es derzeit in:

Osterspai, Filsen, Kamp-Bornhofen, Dahlheim, Nastätten, Strüth, Wellmich und Kaub. Sie treffen sich im Bedarfsfall.

Die Pfarrgemeinde ist auch Arbeitgeberin für nicht-pastorales Personal wie Sekretärinnen, Erzieherinnen und Erzieher, Reinigungskräfte, Hausmeister und Küster und andere. Sie wählen sich eine Mitarbeitervertretung (MAV) die die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber wahrnimmt.

Die Kirchen haben nicht wie andere Betriebe Gewerkschaften sondern diese Sonderform um die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gegenüber ihrem Arbeitgeber zum Ausdruck zu bringen. In viele Entscheidungen müssen diese MAVs eingebunden und gehört werden und sie können in einem Konfliktfall vermitteln. Notfalls müssen sie sogar dafür Sorge tragen, dass gerichtlich die gesetzlichen Bestimmungen überprüft und eingefordert werden können.

Die gewählten Vertreterinnen setzen sich aus den beiden Bereichen Kindertagesstätten und Sekretariate zusammen.

aktuelle MAV

Patricia Schladt, Vorsitzende

Janine Freisberg

Nicole Karbach

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz